• Regina

Meine Stillgeschichte

Aktualisiert: 16. Mai 2020

Hallo, Ihr Lieben und herzlich Willkommen in der Stillfahrschule!


Gerne möchte ich Euch ein bisschen etwas darüber erzählen, wie ich das wurde, was und wer ich heute bin:


Mein Start als Mama - eine Herausforderung

Mein mittlerer Sohn Samuel ist mit einer Gaumenspalte zur Welt gekommen und niemand konnte mir helfen, um ihn stillen zu können. Ich pumpte also 3 Monate ab, davon nach und nach dann immer mehr Zwiemilchernährung, länger schaffte ich nicht und fütterte die abgepumpte Milch und Formula über ein kleines, weiches Einmalfläschchen, welches wir im Krankenhaus benutzt hatten. Ich wohne auf Sizilien und hatte damals, vor 20 Jahren, auch noch keinen Computer und war somit auf direkte Infos angewiesen, die leider inexistent waren.


Circa 3 Jahre später, nachdem ich immer wieder einen grossen Gesundheitsunterschied zwischen meinem 1. Sohn, den ich 9 Monate gestillt hatte und meinem 2. Sohn, der oft krank war, feststellte, kam mir die Idee ein Buch darüber zu schreiben. Ich arbeitete noch nicht wieder (ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin und habe auch diverse Semester Germanistik und Grundschulpaedagogik studiert), war schwanger mit dem 3. Kind und die beiden Grossen waren im Kindergarten. Somit hatte ich vormittags Zeit. Inzwischen hatte ich auch einen Computer und begann mich also zum Thema zu informieren.

Meinen dritten Sohn stillte ich fast 2 Jahre und es war eine ganz wundervolle und heilsame Stillzeit für mich, für die ich sehr dankbar bin.


Mein Start in die Laktationsberatung

Ich stiess auf eine Schweizer Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Christa Herzog, die auf das Thema Stillen bei Spalte spezialisiert war. Ich kontaktierte sie und von da an machte es "Klick". Ich fand einen Verlag, schrieb das Buch zum Thema Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und auch gleich noch einen Stillratgeber. Einige Jahre später stiess ich auf die Still- und Laktationsberaterinnen in Bozen, die einen einjährigen Kurs zur Vorbereitung auf das IBCLC-Examen anboten. Er kostete sehr viel Geld, aber ich wollte unbedingt den Titel, denn inzwischen war es mein Herzensthema.


Von der Mama zur Expertin

Hier ist auch meine Homepage www.stillenbeispalte.de entstanden. Inzwischen habe ich noch eine Internetseite www.stillenimkrankenhaus.de und habe Fachartikel und noch mehr Bücher geschrieben: Eine Kindersachbuchreihe, die im Verlag edition riedenburg erschienen ist, sowie einen heiteren Frauenroman.


Heute arbeite ich auf der Neonatologie der Uniklinik Palermo und berate und begleite sehr viele Mütter, auch ausserhalb der Arbeit. Ich bin sehr glücklich darüber, denn so haben andere Frauen die Chancen es besser zu machen und auch in besonderen Situationen stillen zu können.


Durch meine persönliche Stillgeschichte habe ich sehr viel Empathie für jede Mutter und Stillsituation. Wenn Du Fragen oder aktuelle Stillprobleme hast, bei denen Du Dir Unterstützung wünschst, dann schreibe mir jederzeit gerne eine Mail.

155 Ansichten0 Kommentare